Festwagenbau Talfest

Zum traditionellen 59. Wildschönauer Talfest wurde von ca. 20 Mitgliedern der FF Auffach wieder ein Festwagen gebaut.

Startschuss war der 22. Juli 2014 im Feuerwehrhaus Auffach. An diesem Tag wurden verschiedenste Pläne und Meinungen durchgedacht bis wir ein Konzept geschmiedet hatten.

Martin Hörbiger (Schinter) hatte die Idee den Wildschönauer Drachen samt Kundler Klamm mit Verbindung der Wildschönauer Sage nachzustellen. Alle waren damit einverstanden und somit stand nichts mehr im Wege.

Als erstes wurde sämtliches Material vorbereitet und mit dem Bau der Hütte ("Drachenstube") begonnen. Zeitgleich wurde das Grundgerüst für den Drachen zusammengebaut und mit Holzplatten verschlossen. Gezeichnet und genauestens geplant wurde dieser von Michael Mayr (Lärchenhof). Anschließend wurde der komplette Drachen mit einem Fleece überzogen und mit speziellen Farben besprüht und angemalt. Mit dem gleichen Konzept wurden 2 Felswände gebaut die die Kundler Klamm nachstellen sollten.

Am Talfestsamstag stand ein langer und arbeitsreicher vor uns. Der von der Fa. Holzbau Höck ausgeliehene 10m lange Anhänger wurde von Loinger Seppä transportiert und zur Hackschnitzelanlage geliefert. Perter Hörbiger (Boa) stellte uns seinen Traktor zum aufladen der Hütte zur Verfügung. Drachen und Felsen wurden auf dem Anhänger sicher befestigt. Hansjörg Hörbiger (Boa) stellte uns einen neuen eigens für den Festwagen produzierten Brunnen zur Verfügung. Mittels Ästen wurde der komplette Festwagen verkleidet.

Dann kamen die Feinarbeiten: Der Drache wurde mit Feuerlanze und Nebelmaschiene ausgestattet, der Brunnen mit einer Umlaufpumpe bestückt und eine Soundanlage instaliert. Die Fa. Stiegl leihte uns eine Bierzapfanlage samt 50l Fass.

Nach vielen freiwilligen und harten Arbeitsstunden war er denn endlich fertig unser sehr aufwändiger Festwagen. Mit einer länge von ca. 16m und einer Höhe von ca. 7m war er der längste Festwagen des 59. Wildschönauer Talfests auf das wir sehr stolz sind.

Die FF Auffach bedankt sich bei zahlreichen Sponsoren vor allem bei der Fa. Holzbau Höck Kundl und Landmaschienen Loinger.

 

Ps.: Wer Interesse am Drachen hat möge sich bei Schoner Michael (Kapellhäusl) melden.

 

 

  nächste Seite

Unwetterwarnung